Oberösterreich

Nach Panne Reifen gestohlen

Allgemeines
Bezirk Linz-Land

Drei in London lebende rumänische Staatsbürger im Alter von 22, 29 und 37 Jahren befanden sich am 20. Mai 2018, vormittags, mit zwei Fahrzeugen auf der Heimreise nach Rumänien als bei einem Pkw auf der A1, Höhe St. Valentin, ein Hinterreifen platzte. Die Männer begaben sich vorerst auf die erfolglose Suche nach einer Werkstätte. Im Gemeindegebiet von St. Florian kletterten sie schließlich über die Umzäunung des Firmengeländes eines Autoverwerters und stahlen dort drei Autoreifen. Bei der Wegfahrt wurden sie jedoch vom Firmenchef beobachtet, welcher die Polizei alarmierte. Beamte der Polizeiinspektion St. Florian hielten dann das Fahrzeug an und stellten die gestohlenen Reifen im Fahrzeuginneren fest.
Die drei Beschuldigten zeigten sich allesamt geständig, rechtfertigten den Diebstahl jedoch mit ihrer Notlage durch den geplatzten Reifen. Der Schaden wurde dahingehend wieder gut gemacht, dass der Kaufpreis für die drei gestohlenen Reifen an den Firmenchef entrichtet wurde. Die Rumänen werden der Staatsanwaltschaft Linz auf freiem Fuß angezeigt.

Wir veröffentlichen ausschließlich echte Polizeimeldungen, Fahndungen oder Artikel von unseren Redakteuren die in journalistischer Investigativ-Arbeit entstanden sind. Außerdem veröffentlichen und unterstützen wir KEINE Fake-News! Teilen ist ausdrücklich erwünscht!