Oberösterreich

Schüler setzten Container in Brand

Allgemeines
Bezirk Perg

Am 25. Mai 2020 um 8 Uhr wurde eine Polizeistreife nach Arbing beordert, da die Feuerwehr zu einem Containerbrand unterwegs sei. Beim Eintreffen war bereits die FF Arbing mit 15 Mann im Einsatz und der Brand von einem Papiercontainer und einem Restmüllcontainer war um 8:30 Uhr gelöscht. Durch den Brand wurde auch der Vollwärmeschutz der dortigen Mehrzweckhallte der Gemeinde Arbing beschädigt. Bereits am 14. Mai 2020 um 8:05 Uhr wurden an der gleichen Örtlichkeit durch unbekannte Täter zwei Plastikmüllcontainer angezündet bzw. zur Gänze beschädigt.
Daraufhin wurden Erhebungen durchgeführt. Im Zuge von Befragungen konnte ein zehnjähriger Schüler der Tat überführt werden. Weiters konnte ein 9-jähriger Schüler als Mittäter ausgeforscht werden. Beide Buben sind zur Tat geständig. Der entstandene Schaden beträgt lt. Auskunft der Gemeinde Arbing über 5.000 Euro.

Wir veröffentlichen ausschließlich echte Polizeimeldungen, Fahndungen oder Artikel von unseren Redakteuren die in journalistischer Investigativ-Arbeit entstanden sind. Außerdem veröffentlichen und unterstützen wir KEINE Fake-News! Teilen ist ausdrücklich erwünscht!