Oberösterreich

Suchtgiftdeals aufgedeckt

Allgemeines
Stadt Linz

Den Kriminalbeamten des Fachbereichs 3 des Stadtpolizeikommandos Linz gelang es eine Tätergruppe im Bettlermilieu auszuforschen. Seit dem Frühsommer 2020 sollen die Beschuldigten im Linzer Volksgarten rund 6.500 Stück Rivotril-Tabletten verkauft haben. Durch den Drogenverkauf haben die Täter rund 10.000 Euro verdient.
Bei den Beschuldigten handelte es sich um drei beschäftigungslose und unstete rumänische Staatsbürger im Alter von 18, 31 und 35 Jahren.
Der 18-Jährige konnte am 8. März 2021 im Linzer Volksgarten aufgrund der Anordnung zur Festnahme festgenommen werden. Bei der Festnahme hatte der Beschuldigte Rivotril 2mg-Tabletten bei sich. Laut seinen Angaben habe er diese Tabletten verkaufen wollen. Der 18-jährige Beschuldigte befindet sich in U-Haft in der Justizanstalt Linz und zeigte sich geständig. Darüber hinaus belastete er seine beiden Mittäter.
Etwa 15 Abnehmer konnten im Zuge der Ermittlungen ausgeforscht und befragt werden. Diese wurden nach Abschluss der Ermittlungen ebenfalls angezeigt.
Die beiden Mittäter, eine 31-jährige Frau und ein 35-jähriger Mann, sind flüchtig. Nach ihnen wird derzeit aufgrund der Festnahmeanordnungen der Staatsanwaltschaft Linz entsprechend gefahndet.

Ein Foto des sichergestellten Suchtmittels kann unter dem nachstehenden Link heruntergeladen werden.

Foto: LPD OÖ, Abdruck honorarfrei

https://www.dropbox.com/sh/6y9v9q36p31g5uk/AAC9MBMzWEepGlW4-xyLYyDma?dl=0

Wir veröffentlichen ausschließlich echte Polizeimeldungen, Fahndungen oder Artikel von unseren Redakteuren die in journalistischer Investigativ-Arbeit entstanden sind. Außerdem veröffentlichen und unterstützen wir KEINE Fake-News! Teilen ist ausdrücklich erwünscht!