Oberösterreich

Trocknungsanlage für Getreide geriet in Brand

Allgemeines
Bezirk Wels-Land

Am 9. Juli 2018 gegen 18 Uhr schaltete ein 55-jähriger Landwirt in Thalheim bei Wels in seinem landwirtschaftlichen Anwesen die Trocknungsanlage für Getreide ein und wollte etwa 14 Tonnen Gerste trocknen. Gegen 23:20 Uhr bemerkte er starken Rauch und stellte fest, dass aus der Kammer für Getreide Rauch ausdrang. Durch einen Hitzestau beim Getreide nahe der Brennkammer war aufgrund eines technischen Gebrechens ein Glimmbrand entstanden, der einen Teil des Getreides erfasste. Durch das rasche Einschreiten von acht 8 Feuerwehren des Bezirkes konnte ein Übergreifen des Brandes auf das landwirtschaftliche Anwesen verhindert werden. Die Feuerwehr löschte den Glimmbrand und konnte die Trocknungskammer sowie den Getreidebehälter leeren. Bei dem Einsatz wurden keine Personen verletzt. Die Höhe des Sachschadens und die genaue Brandursache sind derzeit noch unbekannt.

Wir veröffentlichen ausschließlich echte Polizeimeldungen, Fahndungen oder Artikel von unseren Redakteuren die in journalistischer Investigativ-Arbeit entstanden sind. Außerdem veröffentlichen und unterstützen wir KEINE Fake-News! Teilen ist ausdrücklich erwünscht!