Oberösterreich

Unfall im Frühverkehr

Allgemeines
Bezirk Ried

Ein 61-Jähriger aus dem Bezirk Ried fuhr am 12. Mai 2021 gegen 6:20 Uhr mit einem Sattelkraftfahrzeug im Gemeindegebiet von Ried auf der B141 von Mehrnbach Richtung Hohenzell. Hinter ihm lenkte 42-Jähriger aus dem Bezirk Ried einen Klein-Lkw. Am Beifahrersitz befand sich sein 36-jähriger Arbeitskollege. Wiederum hinter diesen fuhr ein 55-jähriger polnischer Staatsangehöriger aus dem Bezirk Ried mit seinem Pkw. In entgegengesetzter Fahrtrichtung fuhr ein 20-Jähriger aus dem Bezirk Grieskirchen mit seinem Pkw; direkt dahinter fuhr ein 19-Jähriger, ebenfalls aus dem Bezirk Grieskirchen, mit seinem Fahrzeug. Der 42-Jährige wollte das vor ihm fahrende Sattelkraftfahrzeug überholen. Dabei fuhr er mit einem Teil des von ihm gelenkten Klein-Lkw über die Straßenmitte auf die Gegenfahrbahn. Als er sich auf Höhe des Sattelkraftfahrzeuges befand, kam es zu einer Streifkollision mit dem entgegenkommenden Pkw des 20-Jährigen, der ebenfalls auf seinem Fahrstreifen weit links fuhr, um weiter vorne links abzubiegen. Auch mit dem Pkw des 19-Jährigen kam es zu einer Streifkollision. Das vom 20-Jährigen gelenkte Fahrzeug streifte anschließend den hinter dem Sattelkraftfahrzeug fahrenden Pkw des Polen. Alle beteiligten Fahrzeuge kamen in einiger Entfernung von der Unfallstelle zu stehen. Der 42-Jährige, der 20-Jährige und der 19-Jährige wurden leicht verletzt, die anderen Beteiligten bzw. Insassen blieben unverletzt. Die B141 war für die Dauer von etwa anderthalb Stunden gesperrt, eine lokale Umleitung eingerichtet.

Wir veröffentlichen ausschließlich echte Polizeimeldungen, Fahndungen oder Artikel von unseren Redakteuren die in journalistischer Investigativ-Arbeit entstanden sind. Außerdem veröffentlichen und unterstützen wir KEINE Fake-News! Teilen ist ausdrücklich erwünscht!