Oberösterreich

Verkehrsunfall mit vier Beteiligten

Allgemeines
Landeverkehrsabteilung

Am 7. Dezember 2018 gegen 12 Uhr kam es auf der A7 in Richtung Wien zu einem Auffahrunfall mit vier beteiligten Fahrzeugen. Eine 24-Jährige aus dem Bezirk Freistadt musste ihren Pkw verkehrsbedingt zum Stillstand bringen. Ein 26-Jähriger aus dem Bezirk Gmunden konnte trotz Vollbremsung nicht mehr rechtzeitig anhalten und fuhr leicht auf das Fahrzeug der 24-Jährigen auf. Die darauffolgende Lenkerin, eine 40-Jährige aus dem Bezirk Linz-Land konnte ihr Fahrzeug rechtzeitig dahinter zum Stillstand bringen. Eine 59-Jährige aus dem Bezirk Linz-Land fuhr danach auf das Fahrzeug der 40-Jährigen auf. Aufgrund der Wucht des Anpralles wurden alle vier Fahrzeuge zusammengeschoben. Die 59-Jährige wurde unbestimmten Grades verletzt und vom Roten Kreuz in den Med Campus 3 gebracht. Für die Dauer der Unfallaufnahme war der linke Fahrstreifen gesperrt.

Wir veröffentlichen ausschließlich echte Polizeimeldungen, Fahndungen oder Artikel von unseren Redakteuren die in journalistischer Investigativ-Arbeit entstanden sind. Außerdem veröffentlichen und unterstützen wir KEINE Fake-News! Teilen ist ausdrücklich erwünscht!