Salzburg

Alpinunfall mit Eigenverletzung

Allgemeines
Presseaussendung der Polizei Salzburg

Am 21. Mai 2018, mittags, war eine 53-jährige Frau mit ihrem 58-jährigen Lebensgefährten, welcher in dem Gebiet Jäger ist, im Bereich Moosberg, zwischen Thurnaualm und Moosbergriedel (Gemeindegebiet Abtenau), unterwegs um dort Salzsteine für das Wild auszubringen. Sie begingen gerade einen nicht markierten “Jägersteig” im Waldgelände als die 53 Jährige auf einer Seehöhe von 1420 Meter umknöchelte und sich dabei im linken Sprunggelenk eine Verletzung unbestimmten Grades zuzog. Da sie nicht mehr auf ihren linken Fuß auftreten konnte, setzte ihr Lebensgefährte einen Notruf ab.
Die Bergrettung Abtenau rückte mit acht Mann zur Verunfallten aus, konnte diese nach
der Erstversorgung mit einer Trage bergen und anschließend auf einem Forstweg
an das Rote Kreuz übergeben. Die Beiden waren für das Gelände gut ausgerüstet. Fremdverschulden kann ausgeschlossen werden.

Wir veröffentlichen ausschließlich echte Polizeimeldungen, Fahndungen oder Artikel von unseren Redakteuren die in journalistischer Investigativ-Arbeit entstanden sind. Außerdem veröffentlichen und unterstützen wir KEINE Fake-News! Teilen ist ausdrücklich erwünscht!