Salzburg

Kellerbrand in Salzburger Hotel

Allgemeines
Presseaussendung der Polizei Salzburg

Am Vormittag des 26. Mai 2018 kam es im Keller eines Hotels in Salzburg Neustadt zu einem Brand. Nachdem die Brandmeldeanlage einen Alarm auslöste versuchte ein 40-jähriger Mitarbeiter den Brand im Kühlraum des Kellers vergeblich zu löschen. Aufgrund der äußerst raschen und sorgfältigen Arbeitsweise der Berufsfeuerwehr Schallmoos konnten Folgeschäden verhindert, ein Wasserschaden durch Löschwasser unterbunden und der Brand erfolgreich bekämpft werden. Die starke Rauchentwicklung beschränkte sich auf die Kellerräumlichkeiten, weshalb das Hotel nicht evakuiert werden musste.
Nach derzeitigem Ermittlungsstand deutet nichts auf ein technisches Gebrechen hin und wird wegen Brandstiftung ermittelt. Der Mitarbeiter wurde nach Erstversorgung durch die Einsatzkräfte des Roten Kreuzes wegen Verdachts der Rauchgasvergiftung in das Landeskrankenhaus Salzburg eingeliefert. Weitere Personen wurden durch den Kellerbrand nicht verletzt. Schadenssumme ist derzeit keine bekannt.

Wir veröffentlichen ausschließlich echte Polizeimeldungen, Fahndungen oder Artikel von unseren Redakteuren die in journalistischer Investigativ-Arbeit entstanden sind. Außerdem veröffentlichen und unterstützen wir KEINE Fake-News! Teilen ist ausdrücklich erwünscht!