Salzburg

Überwachung Covid19-Quarantänegebiet Kuchl

Allgemeines
Presseaussendung der Polizei Salzburg

Seit 17. Oktober Mitternacht kontrolliert die Polizei das behördlich verordnete Quarantänegebiet der Gemeinde Kuchl im Tennengau. Kontrolliert wird dabei an vier Standorten durch die Polizei, 11 weitere Zu- bzw. Abfahrtsmöglichkeiten wurden technisch gesperrt. Die Kontrollstellen befinden sich an der B159 im Bereich der sogenannten Tauglmauth, an der B159 an der Ortsgrenze Kuchl/Golling, an der L210 im Bereich Lunzenweg und an der A10 Autobahnauffahrt Kuchl. Die technischen Sperren, das Quarantänegebiet an sich und die Bahnstationen in Kuchl werden nach Bedarf bzw. im Zuge eines verstärkten Streifendienstes überwacht. Trotz einer sehr konsequenten Überwachung – gemäß den Verordnungen – verliefen die Kontrollen bisher friktionsfrei. Im Sinne eines erklärenden und bewusstseinsbildenden Einschreitens wurden vereinzelt noch nicht informierte Personen über die Quarantänebestimmungen aufgeklärt. Die Polizei appelliert, nach Möglichkeit den Quarantänebereich Kuchl zu umfahren bzw. auf alternative Verkehrsmittel auszuweichen, um die Wartezeiten an den Kontrollstellen nicht unnötig auszudehnen. Aus polizeilicher Sicht kann den Gemeindebürgern von Kuchl und der Bevölkerung Salzburgs ein Lob für die Zusammenarbeit und das Mittragen der verordneten Maßnahmen ausgesprochen werden.

Wir veröffentlichen ausschließlich echte Polizeimeldungen, Fahndungen oder Artikel von unseren Redakteuren die in journalistischer Investigativ-Arbeit entstanden sind. Außerdem veröffentlichen und unterstützen wir KEINE Fake-News! Teilen ist ausdrücklich erwünscht!