Salzburg

Umgestürzter Viehtransport in Saalbach-Hinterglemm

Allgemeines
Presseaussendung der Polizei Salzburg

Zur Mittagszeit des 20. Mai 2018 fuhr ein 50-jähriger Landwirt aus Saalfelden mit seinem Traktor und einem Anhänger, auf dem er acht Kühe transportierte, auf der Glemmtaler Landesstraße (L 111) in Richtung Hinterglemm.
In einer Linkskurve kurz vor Hinterglemm kippte der Viehanhänger nach rechts um und blieb seitlich auf der Fahrbahn liegen, sodass die Kühe aus dem Anhänger stürzten.

Der Bauer konnte mithilfe seiner Familie die teilweise leicht verletzten Kühe zusammenhalten und es bestand so keine weitere Gefahr für andere Verkehrsteilnehmer.

Bei dem Unfall blieben der Landwirt und seine am Traktor mitfahrende Tochter unverletzt. Ein Zaun neben der Fahrbahn wurde im Zuge des Unfallgeschehens beschädigt.

Während der Bergung der Fahrzeuge mit einem Kran kam es zu einer kurzfristigen Sperre der L 111.

Die Freiwilligen Feuerwehren Saalbach und Hinterglemm waren mit zwei Fahrzeugen und 16 Mann am Unfallort im Einsatz.

Wir veröffentlichen ausschließlich echte Polizeimeldungen, Fahndungen oder Artikel von unseren Redakteuren die in journalistischer Investigativ-Arbeit entstanden sind. Außerdem veröffentlichen und unterstützen wir KEINE Fake-News! Teilen ist ausdrücklich erwünscht!