Salzburg

Verkehrskontrollen im Pinzgau

Allgemeines
Presseaussendung der Polizei Salzburg

In der Nacht von 30.04.2021 auf 01.05.2021 wurden im Bezirk Zell am See Verkehrskontrollen durchgeführt.

Im Zuge der Kontrollen wurden die Fahrzeuglenker zur Durchführung eines Alkotestes aufgefordert. Hierbei wurden bei vier Einheimischen im Alter von 39 bis 56 Jahren relevante Messwerte von 0,88 Promille bis 2,52 Promille festgestellt, woraufhin diesen die Weiterfahrt untersagt und die Führerscheine an Ort und Stelle vorläufig abgenommen wurden. Bei der zuständigen Behörde wird Anzeige erstattet.

Bei einer ebenfalls durchgeführten Lenker- und Fahrzeugkontrolle ergab sich für die einschreitenden Polizisten bei einem 23-jährigen Einheimischen der Verdacht einer Beeinträchtigung durch Suchtmittel. Zudem konnten im Fahrzeuginneren diverse Suchtmittel (Kokain und Cannabiskraut) vorgefunden und sichergestellt werden. Der Lenker wurde zu einer klinischen Untersuchung vorgeführt, welche den Verdacht der Beeinträchtigung durch Suchtmittel bestätigte, woraufhin dem Lenker der Führerschein vorläufig abgenommen und die Weiterfahrt untersagt wurde. Bei der zuständigen Behörde wird Anzeige erstattet. Darüber hinaus wird sowohl gegen den Lenker als auch die Beifahrerin, eine 22-jährige Einheimische, Anzeige wegen Besitz und Konsum von Suchmitteln erstattet.

Wir veröffentlichen ausschließlich echte Polizeimeldungen, Fahndungen oder Artikel von unseren Redakteuren die in journalistischer Investigativ-Arbeit entstanden sind. Außerdem veröffentlichen und unterstützen wir KEINE Fake-News! Teilen ist ausdrücklich erwünscht!