Salzburg

Zweite Festnahme im Falle versuchter Mord durch Messerstich

Allgemeines
Presseaussendung der Polizei Salzburg

Im Falle des versuchten Mordes vom 22. Mai, kurz vor Mittag in der Bayerhamerstraße, konnte am 27. Mai in der Stadt Salzburg eine zweite Person festgenommen werden. Ein 19-jähriger syrischer Asylwerber war nach Abschluss der Einvernahme des Opfers schwer belastet worden, woraufhin von der Staatsanwaltschaft Salzburg ein Festnahmeauftrag erlassen worden war. Der Beschuldigte war nach der Tat mit Schnittverletzungen an der Hand im Krankenhaus behandelt worden. Damals hatte der 19-Jährige behauptet, er sei bei der Auseinandersetzung zwischen dem 31-jährigen Opfer und dem 22-jährigen damalig syrischen Hauptverdächtigen dazwischen gegangen und dabei verletzt worden. Der 19-Jähre hat gestanden, dem 31-Jährigen Syrer mit einem Messer einen Stich in den Bauch versetzt zu haben. Die Tatwaffe habe er nach der Tat in die Salzach geworfen. Der Beschuldigte wurde in die JVA nach Puch-Urstein eingeliefert.

Wir veröffentlichen ausschließlich echte Polizeimeldungen, Fahndungen oder Artikel von unseren Redakteuren die in journalistischer Investigativ-Arbeit entstanden sind. Außerdem veröffentlichen und unterstützen wir KEINE Fake-News! Teilen ist ausdrücklich erwünscht!