Steiermark

Pkw-Einbrüche mit Störsender

Graz-Umgebung
Seiersberg-Pirka, Bezirk Graz-Umgebung. – Ein bislang unbekannter Täter steht im Verdacht, Donnerstagmorgen, 24. Mai 2018, durch Verwendung von Störsendern in zwei Pkw eingebrochen und Bargeld gestohlen zu haben. Die Polizei rät zur Vorsicht.

In der Zeit zwischen 07.45 Uhr und 08.35 Uhr stellten zwei Pkw-Lenkerinnen ihre Fahrzeuge unabhängig voneinander am Parkplatz eines Großhandelsgeschäftes ab. Beim Verschließen der Fahrzeuge dürfte ein Unbekannter die elektrischen Zentralverriegelungen durch Verwendung eines Störsenders außer Kraft gesetzt haben und gelangte so in die Fahrzeuge. Aus den im Pkw befindlichen Taschen stahl der Unbekannte in der Folge Bargeld in der Höhe von über 2.000 Euro. Einbruchsspuren konnten an den Pkw nicht sichergestellt werden.

Einbrüche in Fahrzeuge stellen für Täter meist keine große Herausforderung dar. Die Polizei rät daher:
Stellen Sie ihr Fahrzeug wenn möglich in bewachten oder zumindest frequentierten Bereichen ab.
Lassen Sie keine Gegenstände sichtbar im Fahrzeug liegen. Ein Auto ist kein Tresor!
Nehmen Sie wertvolle und schützenswerte Gegenstände (z.B. Ausweise, Kfz-Papiere, Handtaschen, Laptops, Mobiltelefone, Navigationsgeräte, etc.) mit.
Sperren Sie ihr Fahrzeug nach jedem Verlassen ab und prüfen Sie nach, ob es tatsächlich versperrt ist.
Überprüfen Sie die Schlösser regelmäßig auf Ihre Funktionstüchtigkeit.

Wir veröffentlichen ausschließlich echte Polizeimeldungen, Fahndungen oder Artikel von unseren Redakteuren die in journalistischer Investigativ-Arbeit entstanden sind. Außerdem veröffentlichen und unterstützen wir KEINE Fake-News! Teilen ist ausdrücklich erwünscht!