Steiermark

Raufhandel

Graz |
Bezirk Lend.- Samstagnachmittag, 17. Juli 2021, kam es am Grazer Hauptbahnhof zu einem Raufhandel zwischen zwei Männern.

Gegen 14:00 Uhr wurde eine Streife zum Grazer Hauptbahnhof gerufen, da dort eine Schlägerei mit mehreren Beteiligten stattgefunden haben soll. Am Einsatzort fanden die Beamt:innen einen Mann am Boden liegend vor. Er hatte augenscheinliche Verletzungen im Gesicht. Ein weiterer Mann hielt ein Messer in der Hand. Dieses wurde ihm abgenommen und sichergestellt.

Bei dem am Boden liegenden Mann handelte es sich um einen 41-jährigen rumänischen Staatsbürger. Er soll laut Zeugenaussagen seinen 46-jährigen Kontrahenten – ebenfalls rumänischer Staatsbürger – mit dem Messer bedroht haben und versucht haben, auf diesen einzustechen. Der 46-Jährige habe den Angriff abgewehrt, den Angreifer fixiert, ihm das Messer abgenommen und mehrmals mit der Faust auf den 41-Jährigen eingeschlagen, wodurch dieser zu Boden gegangen sei.

Der 41-Jährige wurde festgenommen, zur medizinischen Abklärung der Verletzungen zunächst ins LKH Graz gebracht und anschließend in das Polizeianhaltezentrum Graz überstellt. Sein Kontrahent blieb unverletzt.

Wir veröffentlichen ausschließlich echte Polizeimeldungen, Fahndungen oder Artikel von unseren Redakteuren die in journalistischer Investigativ-Arbeit entstanden sind. Außerdem veröffentlichen und unterstützen wir KEINE Fake-News! Teilen ist ausdrücklich erwünscht!