Steiermark

Verkehrsunfall mit Personenschaden

Leibnitz
Leutschach an der Weinstraße, Bezirk Leibnitz. – Ein alkoholisierter 18-jähriger Pkw-Lenker dürfte Dienstagabend, 25. Dezember 2018, einen Verkehrsunfall verursacht haben. Dabei wurden eine Person lebensgefährlich und drei Personen unbestimmten Grades verletzt.

Der 18-Jährige aus dem Bezirk Voitsberg lenkte kurz vor 22:00 Uhr seinen Pkw auf der L614 in Richtung Langegg. Am Beifahrersitz saß sein, im Bezirk Leibnitz wohnhafter, 23 Jahre alter Bruder. Zeitgleich fuhr ein 23-Jähriger aus dem Bezirk Leibnitz mit seinem Pkw und mit seiner 23 Jahre alten Lebensgefährtin am Beifahrersitz in die entgegengesetzte Richtung.
Bei Straßenkilometer 0,4 dürfte der 18-Jährige mit seinem Pkw auf die andere Straßenseite geraten sein. Beim Zusammenstoß wurden beide Fahrzeuge weggeschleudert. Der Pkw des 23-Jährigen durchschlug einen Strommast und kam entgegen der ursprünglichen Fahrtrichtung zum Stillstand. Der 23-Jährige musste von der Feuerwehr Leutschach aus dem Wrack freigeschnitten werden, seine Beifahrerin konnte das Fahrzeug selbstständig verlassen.
Der Pkw des 18-Jährige kam auf der Fahrbahn zum Stillstand, beide Insassen waren ansprechbar.
Der 23-Jährige wurde lebensgefährlich verletzt in das LKH Wagna eingeliefert. Seine Beifahrerin wurde mit Verletzungen unbestimmten Grades ebenfalls in das LKH Wagna eingeliefert.
Der 18-Jährige wurde ebenso wie sein Bruder unbestimmten Grades verletzt in das LKH Wagna eingeliefert. Ein Alkotest beim 18-Jährigen verlief positiv. Die Staatsanwaltschaft Graz ordnete eine Blutabnahme beim zweitbeteiligten 23-jährigen Pkw-Lenker an.

Wir veröffentlichen ausschließlich echte Polizeimeldungen, Fahndungen oder Artikel von unseren Redakteuren die in journalistischer Investigativ-Arbeit entstanden sind. Außerdem veröffentlichen und unterstützen wir KEINE Fake-News! Teilen ist ausdrücklich erwünscht!