Tirol

Brandereignis in Innsbruck

Presseaussendung
Presseaussendung der Polizei Tirol

Am 16. April 2021, gegen 17:20 Uhr meldeten mehrere Personen, dass es aus einer versperrten Wohnung in Innsbruck Wilten stark rauchen würde und man einen Hund in der Wohnung bellen hören würde. Ein Zeuge stieg über eine geöffnete Balkontüre in die verrauchte Wohnung, nahm den darin befindlichen Hund und rettete ihn ins Freie. Die Berufsfeuerwehr Innsbruck stellte als Grund für die Rauchentwicklung angebrannte Speisen fest, schaltete den Herd aus, brachte den Kochtopf ins freie und belüftete die Wohnung und das Stiegenhaus. Es entstand ein Schaden in unbekannter Höhe. Der Hund ist wohlauf.

Wir veröffentlichen ausschließlich echte Polizeimeldungen, Fahndungen oder Artikel von unseren Redakteuren die in journalistischer Investigativ-Arbeit entstanden sind. Außerdem veröffentlichen und unterstützen wir KEINE Fake-News! Teilen ist ausdrücklich erwünscht!