Tirol

Brandereignis in Sillian

Lienz

Presseaussendung der Polizei Tirol

Am 23.11.2022, gegen 15.45 Uhr ging bei Angestellten der Bergbahnen Hochpustertal eine SMS-Benachrichtigung über eine Fehlermeldung bei einer Pumpstation ein. Im Zuge der darauffolgenden Nachschau wurde festgestellt, dass das gesamte Gebäude stark verraucht war und es auch zu Ausfällen der Stromversorgung gekommen war. Aufgrund der vorgefundenen Situation wurde über die Leitstelle Tirol die Feuerwehr Sillian alarmiert. Diese musste aufgrund der Lage mitsamt den Löschgerätschaften zunächst mit der Gondelbahn bis zur Bergstation und von dort weiter mit Pistengeräten zum Einsatzort gebracht werden. Vor Ort konnten zwischenzeitlich die Bergbahnmitarbeiter die Stromversorgung abschalten/trennen, sodass es zu einer Reduktion der Rauchentwicklung kam. Unter Verwendung des schweren Atemschutzes konnte das Objekt schließlich von den Feuerwehrkräften belüftet werden. Laut den bisherigen Erhebungen dürfte es aufgrund eines technischen Defektes zum Brandgeschehen gekommen sein. Hinweise auf Fremdverschulden konnten bisher nicht erhoben werden. Personen kamen nicht zu Schaden. Die Höhe des entstandenen Sachschadens ist derzeit noch nicht bekannt.

Im Einsatz standen: Mehrere Mitarbeiter der Bergbahnen, die Feuerwehr Sillian mit 32 Einsatzkräften und 4 Einsatzfahrzeugen sowie ein Streife der Polizei Sillian.

Wir veröffentlichen ausschließlich echte Polizeimeldungen, Fahndungen oder Artikel von unseren Redakteuren die in journalistischer Investigativ-Arbeit entstanden sind. Außerdem veröffentlichen und unterstützen wir KEINE Fake-News! Teilen ist ausdrücklich erwünscht!