Tirol

Internetbetrug

Imst

Presseaussendung der Polizei Tirol

Am 23. November 2022, gegen 20:30 Uhr erhielt eine 74-jährige Österreicherin aus dem Bezirk Imst eine WhatsApp Nachricht in der ihr vorgespiegelt wurde, dass diese Nachricht von ihrer Tochter stammen würde. Diese habe eine neue Handynummer, weil ihr ursprüngliches Handy kaputt sei. In der folgenden Kommunikation wurde die Frau aufgefordert, Überweisungen auf das vermeintliche Konto ihrer Tochter durchzuführen, damit diese die Handyreparatur bezahlen kann. Insgesamt wurde von der 74-Jährigen ein niederer vierstelliger Eurobetrag an ein spanisches Bankkonto überwiesen.

Wir veröffentlichen ausschließlich echte Polizeimeldungen, Fahndungen oder Artikel von unseren Redakteuren die in journalistischer Investigativ-Arbeit entstanden sind. Außerdem veröffentlichen und unterstützen wir KEINE Fake-News! Teilen ist ausdrücklich erwünscht!