Tirol

Nachtrag und Zeugenaufruf zur schweren Körperverletzung in Innsbruck

Innsbruck Stadt
Presseaussendung der Polizei Tirol

Am 06.11.2021, um 00:15 Uhr, kam es in Innsbruck in der Angerzellgasse zwischen einem 17-jährigen Afghanen und einem 28-jährigen Österreicher zu einer verbalen Auseinandersetzung. Im Zuge dieses Streites versetzte der Afghane dem Österreicher einen so kräftigen Faustschlag ins Gesicht, dass dieser dadurch einen mehrfachen Kieferbruch erlitt. Der Österreicher wurde mit schweren Verletzungen in die Klinik Innsbruck eingeliefert. Der alkoholisierte und ebenfalls verletzte Afghane, welcher zuvor vom Vorfallsort geflüchtet war, konnte von den Polizisten im Nahbereich angetroffen und festgenommen werden. Er wurde ins Polizeianhaltezentrum überstellt. Weitere Erhebungen sind noch im Gange.

Nachtrag:
Nach Abschluss der Erhebungen wurde der 17-jährige Afghane auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Innsbruck in die Justizanstalt Innsbruck eingeliefert.

Zeugenaufruf:
Während der verbalen Auseinandersetzung und auch bei der Tat, soll sich eine weibliche Person an der Örtlichkeit aufgehalten haben. Diese oder andere Personen, die die Tat beobachten konnten, werden ersucht, sich an die PI Innsbruck Saggen (TelNr. 059133/7589), oder an jede andere Polizeidienststelle zu wenden.

Wir veröffentlichen ausschließlich echte Polizeimeldungen, Fahndungen oder Artikel von unseren Redakteuren die in journalistischer Investigativ-Arbeit entstanden sind. Außerdem veröffentlichen und unterstützen wir KEINE Fake-News! Teilen ist ausdrücklich erwünscht!