Tirol

Starke Rauchentwicklung in Seniorenheim in Hall in Tirol

Innsbruck Land
Presseaussendung der Polizei Tirol

Am 27.05.2018, um 18.42 Uhr, hielt sich eine 55-jährige Bewohnerin eines Seniorenheimes in Hall in ihrem Zimmer auf. Nachdem sie eine Kerze und offenbar auch ein Buch entzündete, fingen weitere kleine Gegenstände am Tisch Feuer und es kam zu einer starken Rauchentwicklung. Zwei Mitarbeiter des Pflegepersonals bemerkten den Rauch, trafen im Gang außerhalb des Zimmers auf die Bewohnerin und verständigten die Feuerwehr. Bis zu deren Eintreffen konnten sie den Brand mittels Feuerlöscher fast zur Gänze löschen. Noch verbliebene glimmende Reste im Zimmer der Bewohnerin wurden durch die Freiwillige Feuerwehr Hall gelöscht und ins Freie gebracht. Durch das Löschen des Feuers im Zimmer erlitten die beiden Mitarbeiter (49 und 29 Jahre alt) eine leichte Rauchgasvergiftung und wurden im Landeskrankenhaus Hall iT behandelt. Die 55-jährige Bewohnerin wurde ebenfalls ins Landeskrankenhaus Hall iT eingeliefert. Das betroffene Zimmer wurde erheblich beschädigt.

Wir veröffentlichen ausschließlich echte Polizeimeldungen, Fahndungen oder Artikel von unseren Redakteuren die in journalistischer Investigativ-Arbeit entstanden sind. Außerdem veröffentlichen und unterstützen wir KEINE Fake-News! Teilen ist ausdrücklich erwünscht!