Tirol

Sturz beim Radfahren in Stockach

Presseaussendung
Presseaussendung der Polizei Tirol

Am 19.05.2018, um 13:40 Uhr riss eine Windböe in Stockach, eine Fichte auf ca. 3 m Höhe ab, welche in weiterer Folge auf die Freileitung stürzte. Dadurch wurde eine der drei Stromleitungen abgerissen und fiel auf den, parallel zum Sulzlbach, verlaufenden Radweg.

Eine auf diesem Radweg in Richtung Steeg fahrende, 56-jährige deutsche Radfahrerin wurde am Kopf von der herabfallenden Leitung gestreift, blieb dabei aber unverletzt. In der Folge kam sie zu Sturz und zog sich dabei Verletzungen leichten Grades zu.

Die Feuerwehr Stockach sicherte den Radweg bis zur Stromabschaltung und Reparatur durch Mitarbeiter des E-Werkes Reutte ab. Aufgrund des Vorfalles war das obere Lechtal zwischen 13.40 und 16.25 Uhr von der Stromversorgung abgeschnitten.

Wir veröffentlichen ausschließlich echte Polizeimeldungen, Fahndungen oder Artikel von unseren Redakteuren die in journalistischer Investigativ-Arbeit entstanden sind. Außerdem veröffentlichen und unterstützen wir KEINE Fake-News! Teilen ist ausdrücklich erwünscht!