Tirol

Verkehrsunfall mit Eigenverletzung auf der Zillertaler Höhenstraße

Presseaussendung
Presseaussendung der Polizei Tirol

Im Laufe des 19.05.2018, die genaue Uhrzeit ist nicht bekannt, geriet ein PKW-Lenker mit seinem PKW (Schweizer Kennzeichen) auf der Zillertaler Höhenstraße zwischen dem sog. Melchboden und der Hirschbichlalm aus ungeklärter Ursache über den rechten Fahrbahnrand hinaus und stürzte ca 50 Meter über steiles Gelände ab. Der Unfall wurde erst am 20.05.2018 um 12.30 Uhr durch unbeteiligte Verkehrsteilnehmer, die das verunfallte Fahrzeug erkennen konnten, gemeldet.

An der Unfallstelle konnte festgestellt werden, dass das Fahrzeug versperrt und der Unfalllenker nicht mehr vor Ort war. Der Unfallhergang konnte bis dato noch nicht ermittelt werden, da der Lenker noch nicht ausgeforscht werden konnte. Die polizeilichen Ermittlungen sind noch im Gange.

Wir veröffentlichen ausschließlich echte Polizeimeldungen, Fahndungen oder Artikel von unseren Redakteuren die in journalistischer Investigativ-Arbeit entstanden sind. Außerdem veröffentlichen und unterstützen wir KEINE Fake-News! Teilen ist ausdrücklich erwünscht!