Tirol

Verschärftes Nachtfahrverbot und Euroklassenfahrverbot auf der A12 – Kontrollergebnisse 1. Quartal 2

Presseaussendung
Presseaussendung der Polizei Tirol

Am 1.1.2021 traten für den Bereich der A12 Inntalautobahn zwischen dem Gemeindegebiet Langkampfen und dem Gemeindegebiet Zirl ein verschärftes Nachtfahrverbot und ein verschärftes Euroklassenfahrverbot in Kraft.

Kurz zusammengefasst wirken sich die beiden Fahrverbote wie folgt aus:
Im angeführten Bereich besteht nun für den Schwerverkehr im Winterhalbjahr (November bis April) zwischen 20.00 und 05.00 Uhr und im Sommerhalbjahr (Mai bis Oktober) zwischen 22.00 und 05.00 Uhr ein generelles Nachtfahrverbot – es gibt nur mehr wenige Ausnahmen (z.B. für LKW Euro 6 mit nicht mehr als 0,4 g/kWh NOx im Ziel-/Quellverkehr; Fahrten mit leicht verderblichen Lebensmitteln; Fahrzeuge mit reinem Elektroantrieb oder mit Wasserstoff-Brennstoffzellentechnologie, Vor-/Nachlaufverkehr zur Rola etc). Ganzjährig besteht darüber hinaus ein Fahrverbot für Schwerfahrzeuge der Euroklassen 0 bis 5; auch hier gibt es nur mehr wenige Ausnahmen (z.B. für den Ziel-/Quellverkehr, Vor-/Nachlaufverkehr zur Rola etc). Detaillierte Regelungen auf: https://www.tirol.gv.at/umwelt/luftqualitaet/nachtfahrverbot

In enger Abstimmung mit dem Amt der Tiroler Landesregierung wurden die Fahrverbote von Beginn an durch die Dienststellen der Landesverkehrsabteilung der LPD Tirol sowohl auf den Kontrollstellen Radfeld und Kundl als auch im Fließverkehr auf der Verbotsstrecke intensiv überwacht. Für das 1. Quartal 2021 ergaben sich dabei folgende Übertretungszahlen:

Übertretungen Nachtfahrverbot: 1.260
Übertretungen Euroklassenfahrverbot 595

Zusätzlich:

Übertretungen Sektorales Fahrverbot 299
Übertretungen AbgasklassenkennzeichnungsVdg 682

Die Deliktszahlen beim Nachtfahrverbot und Euroklassenfahrverbot sind tendenziell abnehmend. Speziell das Euroklassenfahrverbot hat sich im Bewusstsein der Transportwirtschaft bereits recht gut verankert. Beim Nachtfahrverbot hingegen führen viele Lenker speziell aus dem osteuropäischen Raum an, dass sie der Meinung seien, mit LKW der Euroklasse 6 nach wie vor die Strecke auch in der Nacht befahren zu dürfen. Trotz umfassender Information im Vorfeld (In- und Ausland) und wiederholt medialer Berichterstattung ist dieses Verbot entweder bis zu den Lenkern nicht vorgedrungen oder handelt es sich bei dieser Argumentation gegenüber den kontrollierenden Polizisten um eine reine Schutzbehauptung. Die Strafen für die Missachtung der Fahrverbote sind jedenfalls empfindlich. Die Lenker werden ausnahmslos angezeigt.

Beim Sektoralen Fahrverbot – Verbot des Transportes bestimmter Güter (z.B. Abfälle, Stahl, Kraftfahrzeuge, Papier etc) auf der A12 zwischen Langkampfen und Ampass – wurden im 1. Quartal 2021 insgesamt 399 Übertretungen festgestellt. Bei 682 Schwerfahrzeugen fehlte zudem die entsprechenden Plakette, die den Kontrollorganen Aufschluss über die Abgasklasse des Schwerfahrzeuges gibt.

Rückfragen für Presse: Oberst Markus Widmann, 059133/70/4000

Wir veröffentlichen ausschließlich echte Polizeimeldungen, Fahndungen oder Artikel von unseren Redakteuren die in journalistischer Investigativ-Arbeit entstanden sind. Außerdem veröffentlichen und unterstützen wir KEINE Fake-News! Teilen ist ausdrücklich erwünscht!