Tirol

Weitere Informationen zum Gewaltverbrechen in Weerberg

Schwaz
Presseaussendung der Polizei Tirol

Am 08.11.2021 um 06:30 Uhr wurde die Polizei über den Notruf von einer Nachbarin davon in Kenntnis gesetzt, dass am Weerberg in einem Haus möglicherweise ein Gewaltverbrechen verübt wurde. Aufgrund der Umstände und der zunächst unklaren polizeilichen Gefährdungslage wurden Polizeikräfte des Bezirks Schwaz, Innsbruck Land, des EKO Cobra, der SIG (Schnelle Interventionsgruppe), Polizeihundeführer und Spezialisten der Verhandlungsgruppe aktiviert und zum Tatort entsandt. Tatsächlich konnten folglich Kräfte des EKO Cobra im ersten Stock eines Hauses am Weerberg zwei Leichen auffinden, welche Schussverletzungen aufwiesen. Nach derzeitigem Ermittlungsstand handelt es sich um den 83-jährigen Bewohner und die 86-jährige Bewohnerin des Hauses. Es ist davon auszugehen, dass der 86 Jährige zunächst seine Frau mit einer Faustfeuerwaffe erschossen hat und sich anschließend mit dieser Waffe suizidierte. Der Grund für die Tat dürfte im höchstprivaten persönlichen Lebensbereich der beiden gelegen sein. Der 86 Jährige besaß die Faustfeuerwaffe legal. Ein Abschiedsbrief wurde aufgefunden. Über gerichtlichen Auftrag wird voraussichtlich am 09.11.2022 eine Obduktion der beiden Leichen stattfinden. Vorbehaltlich des Obduktionsergebnisses und weiterer Spurenauswerten geht das LKA von einem erweiterten Suizidgeschehen aus. Aktenbearbeitung durch LKA Tirol.

Wir veröffentlichen ausschließlich echte Polizeimeldungen, Fahndungen oder Artikel von unseren Redakteuren die in journalistischer Investigativ-Arbeit entstanden sind. Außerdem veröffentlichen und unterstützen wir KEINE Fake-News! Teilen ist ausdrücklich erwünscht!