Vorarlberg

Klärung einer Straftat

Allgemeines
Presseaussendung der Polizei Vorarlberg

Am 31.05.2021 um 11.00 Uhr teilte ein Jäger den Beamt*innen der Polizeiinspektion Kleinwalsertal mit, dass er in den frühen Morgenstunden im Jagdgebiet “Bärgunttal” eine männliche Person wahrgenommen habe, welche abseits des Weges im Bereich “Spicher & Chuchetobel” unterwegs gewesen sei und das Jagdgebiet regelrecht abgesucht habe. Ein Ansprechen der Person sei aufgrund der Entfernung nicht möglich gewesen. Beim Verlassen des Jagdgebietes habe er jedoch einen geparkten, ihm nicht bekannten Pkw feststellen können. Polizist*innen der PI Kleinwalsertal konnten in der Folge gegen 11.20 Uhr in Hirschegg auf der Walserstraße (L 201) den besagten Pkw wahrnehmen und eine Lenker- und Fahrzeugkontrolle durchführen. Im Kofferraum konnten die Beamt*innen Fallwildstücke (Kopf einer Steingeiß sowie Krickel eines Gamskitzes) feststellen. Der Lenker, ein 41-jähriger Mann aus Deutschland, gestand, im besagten Jagdgebiet unterwegs gewesen zu sein und die Fallwildstücke eingesammelt zu haben. Die Schadenssumme beträgt ca. 500.- Euro. Der 41-Jährige wird an die Staatsanwaltschaft Feldkirch und die Bezirkshauptmannschaft Bregenz angezeigt.
Polizeiinspektion Kleinwalsertal, Tel. +43 (0) 59 133 8129

Wir veröffentlichen ausschließlich echte Polizeimeldungen, Fahndungen oder Artikel von unseren Redakteuren die in journalistischer Investigativ-Arbeit entstanden sind. Außerdem veröffentlichen und unterstützen wir KEINE Fake-News! Teilen ist ausdrücklich erwünscht!