Vorarlberg

Verdacht der vorsätzlichen Gemeingefährdung – Zeugenaufruf

Allgemeines
Presseaussendung der Polizei Vorarlberg

Eine bislang unbekannte Täterschaft schlug in Göfis in einem Waldstück Richtung Hoher Sattel auf einem Wanderweg drei Nägel in eine Baumwurzel und zwickte die Nagelkappen ab, sodass für Benützer des Weges eine gefährliche Falle entstand. Die Nägel standen ca. 4 – 5 cm heraus. Am 19.05.2021 ging ein 24-jähriger Mann aus Feldkirch im Bereich Hoher Sattel zwischen Feldkirch und Göfis joggen. Dabei trat er auf einen der Nägel. Glücklicherweise durchbohrte der Nagel nur die Sohle des Joggingschuhes.

Daraufhin zerstörte der Jogger mit einem Stein die Falle und meldete den Sachverhalt der Polizei. Bei der Nachschau durch die Polizei konnte festgestellt werden, dass die unbekannte Täterschaft drei Nägel in eine über den Waldweg verlaufende Wurzel geschlagen und die Nagelkappen abgezwickt hat. Weiters wurden die Drahtstifte mit Waldboden und Laub abgedeckt. Die Nägel wurden mittlerweile von der Polizei entfernt. Es ist jedoch nicht auszuschließen, dass sich auf diesen Waldwegen noch mehrere solche Gefahrenstellen befinden. Wie erst jetzt bekannt wurde, seien in diesem Waldstück schon letztes Jahr ähnliche solche Falle entdeckt worden. Die Polizei ermittelt und ersucht Personen, welche zweckdienliche Hinweise auf eine mögliche Täterschaft geben können sich zu melden.

Weiters ersucht die Polizei die Medien, auf diese Gefahren hinzuweisen und beim Auffinden weiterer Fallen Anzeige zu erstatten.

Wir veröffentlichen ausschließlich echte Polizeimeldungen, Fahndungen oder Artikel von unseren Redakteuren die in journalistischer Investigativ-Arbeit entstanden sind. Außerdem veröffentlichen und unterstützen wir KEINE Fake-News! Teilen ist ausdrücklich erwünscht!