Vorarlberg

Verkehrsunfall in Höchst

Allgemeines
Presseaussendung der Polizei Vorarlberg

Am 15.05.2021, gegen 21.55 Uhr fuhr ein 33-jähriger PKW-Lenker auf der Gaißauer Straße (L19) in Höchst vom Ortszentrum kommend in Richtung Gaißau. Im Fahrzeug führte er einen 35-jährigen und einen 32-Jährigen Mann mit. Auf Höhe StrKm 1,7 versuchte der Pkw-Lenker eigenen Angaben zufolge einer Katze auszuweichen. Dadurch kam er mit seinem Pkw rechts von der Fahrbahn ab und fuhr frontal und ungebremst in eine Gartenmauer. Alle drei Personen wurden bei dem Unfall unbestimmten Grades verletzt. Nach der Erstversorgung wurden die drei Verletzten mit der Rettung zur weiteren Behandlung in die Krankenhäuser Dornbirn und Bregenz eingeliefert. Für die Dauer der Unfallaufnahme war die L19 für den kompletten Verkehr gesperrt.

Einsatzkräfte vor Ort: 5 First-Responder, 1 Notarztwagen, 2 RTW, FFW Höchst mit 3 Fahrzeugen und 25 Personen, 2 Streifen der Bundespolizei

Polizeiinspektion Höchst, Tel. +43 (0) 59 133 8127

Wir veröffentlichen ausschließlich echte Polizeimeldungen, Fahndungen oder Artikel von unseren Redakteuren die in journalistischer Investigativ-Arbeit entstanden sind. Außerdem veröffentlichen und unterstützen wir KEINE Fake-News! Teilen ist ausdrücklich erwünscht!