Wien

Schlepper

Allgemeines
Schlepperfahrzeug angehalten

Vorfallszeit: 26.11.2020, 02:30 Uhr
Vorfallsort: 14., Cumberlandstraße

Sachverhalt: Aufmerksame Beamte des Stadtpolizeikommandos Fünfhaus konnten gestern einen Kleintransporter anhalten und führten eine routinemäßige Lenker-/Fahrzeugkontrolle durch. Der Lenker und der Beifahrer, zwei syrische Staatsbürger mit deutschem Konventionsreisepass, verwickelten sich bei der Frage nach dem Reiseziel in Widersprüche und wurden sichtlich nervös. Als die Beamten den Kofferraum des Fahrzeugs öffneten, fanden sie dort neun Personen an. Die neun männlichen Personen, laut ersten Erhebungen syrische Staatsangehörige, sollen sich im Frachtraum des Fahrzeuges, welches auf den Weg nach Deutschland gewesen sei, versteckt haben. Die geschleppten Personen konnten sich gegenüber den Beamten nicht ausweisen und wurden vorläufig festgenommen. Der Lenker und der Beifahrer (27 und 44 Jahre, Stbg.: Syrien) wurden wegen des Verdachts der Schlepperei festgenommen. Die Beamten stellten das Fahrzeug sowie alle mitgeführten Beweismittel und Bargeld bei den Tatverdächtigen sicher. Das Landeskriminalamt, Ermittlungsbereich Menschenhandel, hat die Erhebungen übernommen. Die Einvernahmen aller Beteiligten sind bis zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht abgeschlossen.

Wir veröffentlichen ausschließlich echte Polizeimeldungen, Fahndungen oder Artikel von unseren Redakteuren die in journalistischer Investigativ-Arbeit entstanden sind. Außerdem veröffentlichen und unterstützen wir KEINE Fake-News! Teilen ist ausdrücklich erwünscht!