Wien

Verkehrsunfall

Allgemeines
Verkehrsunfall nach Entziehung der Anhaltung

Vorfallszeit: 17.04.2021, 22:45 Uhr
Vorfallsort: 10., Davidgasse

Sachverhalt: Die Funkwagenbesatzung des “Ludwig 3” wurde während des Streifendienstes auf die rücksichtslose Fahrweise von zwei Lenkern aufmerksam. Neben den offensichtlichen Geschwindigkeitsübertretungen, überholten und bremsten sich die beiden mehrmals aus. Im Bereich der Wienerbergstraße Kreuzung Köglerstraße blieb ein Fahrzeug bei Rotlicht der Ampelanlage stehen. Der zweite Pkw, der von einem 22-jährigen Mann gelenkt wurde, überholte über die doppelte Sperrlinie und übersetzte die Kreuzung bei Rotlicht. Die Polizisten nahmen die Verfolgung auf. Der 22-Jährige entzog sich der Anhaltung und versuchte mit überhöhter Geschwindigkeit zu flüchten. Dabei missachtete er mehrmals das Rotlicht diverser Ampelanlagen und nötigte andere Verkehrsteilnehmer zum Abbremsen bzw. Ablenken. Er flüchtete von der Wienerbergstraße – Rotdornallee – Untermeidlinger Straße – Kundratstraße bis zur Davidgasse. Schließlich verlor er beim Einbiegen von der Davidgasse in die Gußriegelstraße die Kontrolle über seinen Pkw und prallte gegen parkende Fahrzeuge. Durch den Zusammenstoß wurden der Lenker und die 20-jährige Beifahrerin verletzt. Zwei im Fahrzeuginneren befindliche Hunde wurden durch den Verkehrsunfall offensichtlich nicht verletzt. Die Personen wurden vor Ort von Einsatzkräften der Wiener Berufsrettung versorgt und zur weiteren Abklärung in ein Spital gebracht. Sie konnten nach einer Untersuchung in häusliche Pflege entlassen werden. Durch den Verkehrsunfall wurden insgesamt drei parkende Fahrzeuge beschädigt.

Wir veröffentlichen ausschließlich echte Polizeimeldungen, Fahndungen oder Artikel von unseren Redakteuren die in journalistischer Investigativ-Arbeit entstanden sind. Außerdem veröffentlichen und unterstützen wir KEINE Fake-News! Teilen ist ausdrücklich erwünscht!